Urban Outdoor Equipment: Gefaltetes Einhorn lenkt mich vom Elend ab!

Das ist der Nachteil am (Großstadt)Leben, überall – in der Bahn, im Büro und auf’m Klo (Hauptsache reimt sich) – man steckt sich ständig mit dem neusten Scheiß an!
(Trapper in der kanadischen Wildnis werden nie krank!)
Bei mir ist es dann besonders schlimm, wenn mir meine Bronchien zeigen, wer der Herr im Haus ist.

Was hilft?

-Hausmittel? Habe meinen Stoffwechsel auf Ingwer umgestellt!

-Medikamente? Hab ich, auch das Spray für die Hustenanfälle die nicht enden wollen!

-Ruhe? Hab ich, wurde mir gemeinsam mit den Medikamenten verschrieben, bin eh für nix zu gebrauchen!

-Frische Luft? Ich strebe jeden Tag einen Spaziergang an, zumindest zu den Mülltonnen, gestern ging ich gar eine Stunde in der Sonne spazieren.

-Ablenkung? Kann mich nicht beim Lesen konzentrieren, zu Glück gibt’s da diesen 41“ Smart-TV in Sichtweite meines Sofas! Netten Krankenbesuch hatte ich auch, doofe „Man Flu“ Kommentare von den üblichen Verdächtigen ebenfalls…

-Belohnung? Naja, wofür soll ich  mit denn belohnen? Egal, nennen wir es Ablenkung -heute, im Zeitalter des Online Shoppings geht da was und die erhaltene Nebenkostenabrechung der Wohnung wies ein Guthaben im hohen dreistelligen Bereich aus:

Das neue Händy kann ich erst in Betrieb nehmen, wenn die neue LTE-SIM angekommen ist, aber ich kann schon mal sagen, dass ich mich von einem in die Jahre gekommenen koreanischen Kleinwagen auf einen brandneuen Straßenkreuzer (Ex-US, jetzt China) verbessert habe, mehr dazu vielleicht später…

Was ich aber schon habe ist super praktisch für kleinere Reisen, sei es per Kajak, Rad oder ganz normal philiströs:

TUO, das Faltbare Einhorn!

Im Prinzip ist es eine überdimensionierte Waschtasche, aber egal, solides Material, super Verarbeitung, unzählige Fächer, sogar ein Schmutzwäschebeutel ist dabei, den kann man zur Not als blindfold Maske benutzen, aber Vorsicht, vorher Atemlöscher reinstechen, aber dann müffelt die Wäsche durch, egal, jeder wie er’s braucht!
Gepackt lässt sich das Teil platzsparend zusammen rollen und am Zielort hängt man es auf, hat übersichtlichen Zugriff auf allen Kleinkram den man sonst in Rucksack, Satteltasche, Kajakschott oder Rollkoffer mühsam sucht.

Also ich  denke, ich bekomme alles was man in einer Woche so an Kleinkram braucht locker  unter; Hosen, Hemden, Jacken etc. passen natürlich nicht ein.

Urban Balkon Equipment: La Fontaine!

IMG_1708Schön! Das Wetter mundet, ich konnte früher dem Broterwerb entfliehen und verbringe den Nachmittag in meiner kleinen Balkonoase bei Eiskaffee, Kuchen und mein neuer Solar Balkonspringbrunnen, ich habe ihn „La Fontaine“ getauft, kämpft mit leisem Plätschern gegen den urbanen, mich aber nicht sonderlich störenden, Geräuschpegel an…

… Hummeln bestäuben die blühenden Gewächse…

IMG_1714 IMG_1709

Urban Outdoor Equipment: Zwei Körbchengrößen mehr, deutlich mehr Volumen und Halt – Wonderbar!

IMG_1702Rückenschweiß wird unterschätzt – seit Jahren transportiere ich das, was ich tagsüber unterwegs so brauche, in einem Tagesrucksack (jetzt macht es sicher bei dem einen oder der anderen Leser/in KLICK: Tagsüber <–> Tagesrucksack – macht Sinn, für nachtsüber dann einen Nacktrucksack, oder so), gerade im Sommer undoder wenn man mit dem Rad unterwegs ist transpiriert insbesondere mann ganz schön am Rücken, denn der Rückensack führt zu einer wärmestaubedingten vermehrten Schweißproduktion zwischen Hals und Poritze und wie schon am Anfang dieses Schachtelsatzes erwähnt – Rückenschweiß wird unterschätzt und zwar gewaltig!
IMG_1703Nichts liegt also näher als den Rucksack beim Radeln auf dem Gepäckträger zu verstauen, seitdem ich altersbedingt immer uneiteler werde, habe ich immer eine billigen Gepäckkorb mit Kabelbindern auf dem Träger befestigt, so lange man den Korb nicht überlud war alles ok, aber ich überlud Generationen von Körben permanent und so nach und nach brachen diverse Korbstreben belastungsbedingt und ein neuer Billigkorb musste ziemlich bald her.
Doch diesmal habe ich mir erstmals einen soliden, stabilen, größeren, schwarzen, schnittigen, schöneren, anschräubbaren Korb vom Marktführer Basilikum geholt.
IMG_1701Das Ding wird fest superfest verschräubt, ist von sich aus stabiler als diverse Vorgänger.
Wahnsinn, da passt ein Tagesbierkasten rein oder acht Kilo Spargel oder man kann ihn beim Camping bei ner Radtour als Spagettisieb nutzen! Die Anwendungsmöglichkeiten sind um ein Vielfaches größer als bei der labbrigen Billigvariante:
  • IMG_20150723_203722 (1)Bruce, der Hund von Frau N., wäre sicher ein dankbarer Passagier
  • Zwei meiner besten Freundinnen tragen gerade Nachwuchs aus, wenn ich dann Anfang November babysitte kann ich mit den Kids einen Radausflug machen, ein Sixpack passt auch noch mit rein, zumindest anfangs…

Urban Indoor Equipment: Faltrad Home Biking!

DSCN8266200px-Zeichen_237.svgSeit gestern habe ich ein neues Fahrrad, ein kleines Rad, ein Faltrad, günstig gut gebraucht im Internet entdeckt und von Privat um die Ecke abgeholt.
So ein Faltrad ist nützlich für Bahnreisen und das zurück legen kurzer Strecken in meiner Wohnung! Ja, Du  hast richtig gelesen:

IN MEINER WOHNUNG!

Politisch unterstütze ich den Volksentscheid Fahrrad in Berlin und Politik fängt, wie ein jeder weiß, im Privaten an.

DSCN8267Seit heute lege ich also die meisten Strecken in meiner Wohnung mit meinem Faltrad zurück!
Zum Bleistift vom Wohnzimmer in’s Bad  – das Faltrad, gefaltet nimmt es neben der Couch nicht viel Platz weg, ist in 15 Sekunden aufgebaut und rucki-zucki bin ich in’s Bad geradelt, großes oder kleines Geschäft, Hände waschen, zurück radeln, auf dem Rückweg vielleicht nochmal ne Runde durchs Schafzimmer um nach dem Rechten zu schauen, man ist ja schließlich schneller als zu Fuß, Rad abbauen – Perfekt!

csm_Radwegende_38b25ca2d9Natürlich immer nur mit Helm, denn die meisten Unfälle passieren im Haushalt!

DSCN8272 b

Elba Outdoor Equipment: Anti-Müffel-Tuch!

DSCN7760So ein Outdoor-Urlaub stellt schon Ansprüche an Ausrüstung und Verpackung derselben. Ich persönlich bin da eine Beutelratte, ich verstaue alles in Säcken und Tüten, wasserdichte bei Kajaktouren. Das Textil befindet sich also in einer Verpackung aus Kunststoff, diese ist leider nicht geruchsneutral und wenn mal Feuchtigkeit im Spiel ist, zum Beispiel wenn man kentert, dann ist es mit dem Wohlgeruch ehemals frisch gewaschener Textilien endgültig  vorbei.

DSCN7761In Drogeriemärkten gibt es einen €uro und ein paar Cent Tüchlein die man in den Wäschetrockner gibt weil sie dort die Wäsche während der Trocknung parfümieren. Ich habe keinen Wäschetrockner, ich bin ja keine Umweltsau, aber ich füge in jedem meiner Packbeutel solch ein duftig Tüchlein hinzu.

PERFEKT!

Auf Elba war ich mit diesen Tüchlein der King, verteilte sie an die gierig Schlange stehenden Mitreisenden.

Bei solchen Touren hat man auch immer einen „geht noch“-Beutel mit Sachen, die man schon mal anhatte, aber nochmal tragen kann – Hier ist das Anti-Müffel-Tuch besonders sinnvoll.

Als Not-Toilettenpapier sollte man die Tücher besser nicht verwenden, sie jucken ein wenig, aber nachhaltig.

Urban Indoor Equipment: Homeland Security und selbstgemachte Spaghetti!

IMG_1454Ich trenne Müll und lebe emissionsarm – JAWOLL! Neulich, ich brachte den Müll runter, da kroch ein subversives Element im Papiercontainer rum, ein tätowierter krimineller Kevin, Mülltonnen-Phishing, er hatte es auf im Papiermüll entsorgte Daten der Hausbewohner abgesehen. Ich schlug ihn behutsam zusammen und steckte ihn zärtlich in den Restmüllcontainer.
Aber ich machte mir Gedanken und prüfte, was so alles auf meinem Papiermüll über mich zu erfahren ist:

IMG_1452Kontonummer, Kreditkartennummer, mein Gehalt, Kondomgröße und viele weiter Angaben, die nicht in falsche Hände kommen dürfen.
Es stand fest, ich brauch einen Aktenvernichter, aber so ein elektrisches Teil ist wie mit Kanonen auf Spatzen schießen und braucht Strom, also schlecht für meine CO2-Bilanz. Bei eBay fand ich eine Lösung, einen Aktenvernichter mit Kurbelantrieb, komplett ausreichend für die paar (Ab-)Rechnungen die ich nicht auf Papier erhalte. Heute kam er an und ich muss sagen, es macht richtig Spaß und heute Abend mache ich aus Nudelteig Spaghetti mit dem Gerät, ein angenehmes Zusatzfeature, ich hoffe es funktioniert.

Urban Outdoor Equipment: Wiesensessel und Lockerhocker!

DSCN6532DSCN6531Jeder hatte sicher schon einmal dieses Problem:
Man liegt irgendwo im Freien rum, liest, hört Musik, spannt und trinkt Bier, man dreht sich, wendet sich, setzt sich, sitzen ist blöd, man hat keine Rückenlehne, es sei denn, man hat einen Baum in der Nähe, aber da sind immer Ameisen.

Doch für jedes Problem gibt es eine Lösung:

Der Wiesensessel!

DSCN6534DSCN6533Leicht, stabil, schwarz und mit Bierfach, wie er funktioniert erklärt sich von selbst, es sei den man ist blöd.
Den Wiesensessel gibt es im praktischen Bundle mit dem Lockerhocker.

Beide werden mich auf meiner Pfingstkajaktour begleiten.