Reisebericht Neuseeland: Hoaxton- Swimming with cats!

Finanziell hat mich der Neuseelandurlaub zwar nicht ruiniert, aber hätte ich alle Scheiss mitgemacht wäre ich sicher arm geworden.

Aktivtouristen machen Bungee Jumping, Canyoning, Helicopter Glacier Flights, schwimmen beim Wale Watching mit Delphinen, Biken downhill und so weiter und sofort.
Das kostet jeweils nochmal eine Dimension mehr als es in Deutschland kosten würde, ich fuhr zwar ab und an Kajak, aber umgerechnet 75,40 € Tagesmiete bewirkten, dass ich es nicht überall machte.
Die meisten Natursehenswürdigkeiten waren aber umsonst, teilweise musste man nur am Straßenrand anhalten. Aber es gab auch aktivtouristische Attraktionen, die ich mir neben dem Kajaken leistete.

In Hoaxton bot das örtliche Tierheim „Swimming with cats!“ an. Eine schöne Sache, man nimmt sich einen Korb, füllt ihn mit Katzen und springt mit ihnen von einem Felsen ins Meer und schwimmt mit den Tieren so gut die das eben können.
Ich hatte meinen Spass obwohl ich eigentlich keine Katzen mag. Preisgünstig war es auch, pro Katze zahl man 3 NZ$, wenn man sie nicht wieder zurück bringt nochmal 2 NZ$.
Ich hatte für 50 NZ$ einen schönen Nachmittag 😉

cats-1357401_1920

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s