Gemeinsam wohnt man besser?

Kino! Leichte Kost zu Chillen nach dem Baumfest. 

Die „Feiertage“ brachte ich relativ schmerzfrei hinter mich, der Familienkonsens war hilfreich, die Brüder Atheisten wie ich, Neffe und Nichte war es eher am Materiellen gelegen, der Anlass Nebensache.

Mit meiner besten kroatische Freundin S. ging ich ins örtliche Programmkino, der geeignete Zeitpunkt bestimmte den Film, eine französische Komödie, allerdings OMU, für mich kein Problem, S. meckerte erstmal rum…

Es ging um einen glücklichen alten Mann, der wie ich zufrieden alleine lebt, irgendwann wir seine Wohnung erst von einer, dann von drei UntermieterInnen okkupiert. Zunächst blüht er auf, doch schließlich zeigt die Vermassung ihr wahres Gesicht, alle landen vorübergehend im Gefängnis. Daraufhin wirft der alte Held die junge Brut raus, natürlich bleiben sie Freunde – OK, ein philiströses Happy End muss wohl sein, sonst ginge keiner in den Film.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s