Schnipo Schranke: Ne Kurze und ne Kranke … und dann Fieberwahn!

IMG_20151203_214330So richtig wohl fühlte ich mich schon den ganzen Donnerstag nicht, doch auch nicht wirklich krank, aber es war was im Busch, Konzentration fiel mir schwer, kein guter Arbeitstag.
Abends nach der Arbeit holte ich meine beste thüringerische Freundin J. ab und wir fuhren ins BI NUU, eigentlich eine ganz nette Location unten im U-Bahnhof Schlesisches Tor.

Schnipo Schranke, das Schrägste was der deutschsprachige Indie-Pop Markt im Moment zu bieten hat, ihr Song Pisse brachte es zu einer gewissen Bekanntheit, „warum schmeckt’s, wenn ich Dich küsse, untenrum nach Pisse?“ – bei YouTube ist das Video gesperrt, wer es sieht, kann sich denken warum.

IMG_1495Das Konzert war echt gut, witzige, teilweise intelligente Texte, musikalisch gar nicht mal so anspruchslos wie man beim ersten Hinhören denkt, die beiden haben halt Musik studiert.
IMG_20151203_223926Das Publikum ging uns allerdings auf die Nerven, der Konzertraum war zu voll, 50 Karten weniger verkauft und es wäre vermutlich ok gewesen, aber so mogelten sich permanent Leute nach vorne, die meisten vergeblich, wenn ich schon nur 1,55 groß bin, dann hör ich halt nur was und seh nix, so ist das – oder ich geh rechtzeitig nach vorne in die Zwergenloge, wenn ich über 1,90 groß bin, dann bleib ich hinten oder am Rand und stelle mich nicht direkt vor mich und J., lasse auch noch den Rucksack auf und telefoniere so laut, dass es sogar die Band auf der Bühne hören kann.
IMG_20151203_221530IMG_20151203_221033-dIch überlegte ob ich den überlangen veganen Telefonierer mit künstlichem Daypack-Buckel umbringe, mein Messer hatte ich aber an der Garderobe abgegeben und die sich vorbeidrängelnden Zwerginnen lenkten mich ab, der Typ hinter mir, der zwei große Fahrradsatteltaschen vor sich stehen hatte die uns an die Hacken drückten, ebenso.
Eine komische Konstellation, schlecht gelaunt trotz witzig-gutem Konzert, mir wurde kotzübel, ich schaffte es gerade so nach Hause.

„Cluburlaub in der Karibik
Der Alkoholpegel ist hoch, doch das Niveau ist hier niedrig
Nackig auf der Cocktailbar
…Gangbang mit den Animateuren
Die Wände sind hier schalldicht, deshalb kann uns keiner hören…“

IMG_1496

Die Nacht schlief ich nicht, durchlebte die Hölle, ich nenne es mal Magen-Darm-Extrem-Grippe mit schlimmstem Fieber, Diarrhö und Extrem-Vomiting, zwei Tage litt ich, wurde depressiv, schmiedete Pläne wie ich künftig mit unliebsamen Konzertbesuchern und dem Rest der Welt abrechne, war so schlecht drauf wie schon lange nicht mehr. Freitag fiel auch noch das Internet aus, Festnetz gleich mit tot, Handy ging sporadisch, Nummern, die ich anrief wurden als unbekannt angesagt, Leute die mich anriefen landeten auf der Mailbox, totaler Dreck, krank und der am Internet hängende Fernseher geht nicht, zum Lesen war ich zu schwach.

IMG_1499Heute gehts ein wenig besser, ich habe seit gestern Abend nicht mehr gekotzt, die Sonne scheint, ich werde nachher ein wenig spazieren gehen, zu den Mülltonnen und zurück.

Wenn nachher dann auch noch Eintracht Frankfurt endlich mal wieder in der Bundesliga gewinnt, dann werde ich endgültig über den Berg sein.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Schnipo Schranke: Ne Kurze und ne Kranke … und dann Fieberwahn!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s