Wir hatten nichts Schlechtes erwartet und wurden positiv überrascht: Rein Gold!

DSCN6877Rein Gold, das Essay der Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek, inspiriert von Wagners Ring der Nibelungen, inszeniert mit fünf Sängern und drei Schauspielern, großes Orchester, Symbiose aus Sing- und Schauspiel, Musik natürlich aus dem Ring – das klang interessant!

Meine beste thüringerische Freundin J. ließ sich nicht lange bitten und kam mit.

Wir hatten nichts Schlechtes erwartet und wurden positiv überrascht, eine Wahnsinnsinszenierung, fantastische Darsteller, brillantes Orchester, 1a Bühnenbild. Alles in einem Akt, zweieinhalb Stunden, die Gedanken des Alltags wurden weggeblasen.

DSCN6883

 

IMG_1396Wie im richtigen Leben so auch oft bei Opern:

Man versteht ab und an die Handlung nicht zu 100 Prozent, aber es gibt ja Programmhefte, Opern- und Theaterführer, da kann man nachlesen, besser sollte man’s vorher lesen.

Im Leben geht das nicht so, auch wenn es so manche glauben…

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s