Wien im November!

imageIch ging es locker an in Wien, hatte eh nur anderthalb Tage und außerdem war ich vor fünf Jahren schon mal für ein paar Tage dort.

Das Hotel Post, in dem auch schon Mozart, Haydn, R. Wagner und Nietzsche logierten bot mir eine standesgemäße Unterkunft.

Ich bummelte durch die Stadt, trank hier und dort eine Wiener Melange. Als es ein wenig regnerisch wurde am Donnerstag Nachmittag verzog ich mich ins Kunst Haus Wien, ein Hundertwasserbau, der auch das Hundertwasser Museum beherbergt.

image
imageAbends ging ich ins Theater in der Josefstadt, das älteste Theater Wiens, spezialisiert auf leichte bis mittelschwere Kost. „Der Zerrissene,“ die Geschichte eines Aristokraten, der durch dramatische Ereignisse in seinem Leben den wahren Wert der Dinge erkennt, sich von falschen Freunden trennt und ein armes Waisenmädel zur Frau nimmt – ganz nett, aber nichts weltbewegendes.

image
Einkehren lässt sich’s gut in der Donaustadt, anders als in Prag trifft man nicht nur Touristen sondern auch Einheimische.

 

image

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Wien im November!

  1. Frage mich wer dich in die Donaustadt entführt hat :-)! Wobei über der Donau gibt es tolle Plätze…liebe Grüße aus Wien von einer Wienerin 🙂 !!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s