Grönland: Von Osten nach Westen!

DSCN4752Einmal quer durch den Sermilik Fjord stand auf dem Programm.
Nicht nur weil Wind angesagt war, sondern generell bei Fahrten die nicht unter Land waren, begleitete uns ein Boot um uns im Notfall Hilfe zu leisten, außerdem musste das Gepäck ja auch von Ost nach West gebracht werden.

Tiniteqilaq_ Stoklund FjordEs ging dann zehn Kilometer über den offenen Fjord, der Wind kam von Süden und entfaltete seine ganze Wucht sowie wir nicht mehr im Schutz der südlich von Tiniteqilaq gelegenen Halbinsel waren.

Es war dann auch ganz knackig auf dem Wasser, knapp ein Meter Dünung und gut Wind von links – eigentlich kein Problem für mich!

DSCN4763Doch ich hatte mir irgendwie den linken Arm gezerrt, somit forderte mich die Tour doch ein wenig und ich war froh als wir auf eine der kleineren Inseln im westlichen Sermilik Mittagspause machten, ein malerischer Ort!

Es war Flut, so konnten wir den Weg zu unserem Ziel, dem Stoklund Fjord, über einen kleinen Sund, gerade tief genug für unsere Kajaks, schnell erreichen.

 

DSCN4762Unser Schutz- und Gepäckboot umfuhr den Sund nördlich und nachdem wir ausgeladen hatten, bauten wir unser Camp in einer wunderschönen Bucht im westlichen Stoklund Fjord auf. Echt was fürs Auge …

DSCN4773 DSCN4779
… und Wolkenformationen, die es nur dort gibt:DSCN4783

Kartenmaterial:
© OpenStreetMap und Mitwirkende, CC BY-SA
Lizenz CC BY-SA
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s