Nicht bis 3 zählen können – Gedanken aus der Provinz!

DSCN2429

Am Wochenende besuchte ich mal wieder meine Familie in der hessischen Tiefprovinz. Dabei fiel mir ein, wie ich dereinst, vor einem knappen halben Jahrhundert, zählen lernte:

DSCN2356Die Welt war noch analog Ende der Sechziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts. Mein Vater hatte ein Mädchen aus dem Nachbardorf geheiratet, weil er musste, wegen mir, dem Käferfick.

Da meine Eltern dann immer noch nicht verstanden hatten wie man verhütet, legten sie in dichtem Abstand meine beiden Brüder nach, zum Glück natürlich, sonst gäbe es die beiden nicht.

DSCN2360Und weil meine Mutter so viel mit meinen beiden Brüdern zu tun hatte, holte mich meine Großmutter mütterlicherseits jeden Donnerstag ins Dorf und sonntags kam dann der kinderreiche Rest der Familie zu Kaffee und Kuchen und holte mich für die Tage bis zum darauf folgenden Donnerstag wieder ab.

Mir gefiel das, neben meinen Großeltern wuchs ich die halbe Woche bei Onkel W., Tante H. sowie Cousine J. und Cousin V. auf. Von dieser dualen familiären Prägung zehre ich übrigens noch heute, musste keine teure Familie gründen und kann mich um das Wesentliche, sprich um mein Wesen, kümmern.
Das Doppelleben ging so lange bis ich mit sechs eingeschult wurde (Hochbegabtenfrüheinschulung gab es damals noch nicht).

DSCN2419Ich konnte bei der Einschulung schon bis 26 zählen, denn an der schnurgeraden Straße die in das Dorf mütterlicherseits führt standen 26 Bäume in Reih und Glied, nur auf der linken Seite (hinzuhs links, rückzuhs waren sie immer rechts, komisch), also keine Allee wie in meiner jetzigen Heimat Berlin-Brandenburg üblich, aber immerhin.
Die Bäume zählte ich zweimal pro Woche „…17, 18, 19, Zehnzehn, Elfzehn, Zwölfzehn, 23, 24, 25, 26 -Oma, wir sind gleich da!“ Auch sonst war ich für einen Sechsjährigen hochgebildet, dank meines Mentors Onkel W.
Als ich ihn und Tante L. am Wochenende im Dorf mütterlicherseits besuchte, zählte ich wieder die Bäume: „Eins,“ das war’s, nur noch ein Baum, das muss anscheinend reichen im digitalen Zeitalter, Eins als Baum und Nullen die nicht bis 3 zählen können gibt’s zuhauf in der Ex-Heimat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s