Selbstläufer!

250813-1430Nun sind sie weg, Bruder samt Schwägerin!

Sie haben sich gut benommen, besser als bei ihrem letzten Besuch 2011, naja, sagen wir mal gleich gut.

Zunächst befürchtete ich, dass der gestrige Sonntag in Sozialstress ausarten würden, zu Unrecht, das Wetter war schön, unsere Laune trotz eines mäßigen Katers vom Vorabend gut und in Prenzlauer Berg war ordentlich was los.

Bruder M. und ich schlenderten zunächst gen Mauerpark zum Knaakfest, ok, zu der Zeit als wir da waren wurde Live-Karaoke* zelebriert, der gleiche Mist wie sonst Sonntags im Mauerpark, nur dass jetzt eine 250813-1548Band statt Konservenmusik den untalentierten Barden half für vier Minuten ein Star zu sein. Angeekelt wandten wir uns von diesem Pöbelereigeignis ab.
Der Mauerparkflohmarkt war auch nicht viel besser, alle gucken –  keiner kauft was, es gibt ja auch nur Mist den keiner braucht.
Dann wurde es doch noch ganz nett, CastingCarrée-Festival in der Oderberger und der Kastanienallee, das Fest ist aus den Protesten gegen den barrierefreien Umbau der Kastanienalleecatwalks entstanden.
250813-1544Eine schöne Party, Musik, Stände, ich uß äthiopischen Pamps aus Linsen, Lamm und Sauerbrot, eine gute Grundlage für’s erste Bier. Doch vor dem ersten alkoholischen Liquidum gingen wir noch ins alte Stadtbad in der Oderberger, eine Schande, dass man in diesem schönen Jugenstilkunstwerk nicht mehr schwimmen kann, immerhin hat das Schwimmbecken jetzt einen Parkettboden auf dem die Gentrificationkinder toben können, toll, ein Schwimmbecken mit Parkettboden, das gibt’s nur hier.
250813-1827Dann  ließen uns in der ZaZaBar nieder, schauten Festbesucher und Eintracht Braunschweig gegen Eintracht Frankfurt, endlich ein Ligasieg, die beste Eintracht ist nun mal die aus Frankfurt.
Schwägerin M. stieß pünktlich zum Beginn der Happy Hour zu uns, die Moskitos sind gut und im zweiten Bundesligaspiel des Tages zeigte Augsburg  den Stuttgartern wer die Nummer eins im Schwabenland ist, einige in der Bar weinten bitterlich…

So war das in der Kastanienallee, wer auf diesen Satz hier klickt, der bekommt ein schönes Lied über die Kastanienallee zu hören, geht halt nur mit klicken, nix Youtube und so… 

Heute dann noch ein gemeinsames Frühstück und jetzt ist die Familie weiter gen Ostsee gefahren:
Endlich kann ich wieder in der Unterhose durch meine Wohnung laufen und mich am …

*Karaoke ist, sind wir mal ehrlich, neben Autofahren, Krieg und Analverkehr eine Weltuntergangstechnologie, deshalb meide ich so einen Mist!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s