Sushi und Kaffee!

Dann und wann tauchen Filme im Kino auf, die die DDR so darstellen wie sie war, so in diesem Jahr Barbara im eher ernsten Genre und Sushi in Suhl als Komödie.
Ich ging mit P. ins ACUD Kino um den Film zu sehen, sollen doch lieber Programmkinobetreiber an uns verdienen – eine nette kleine Spielstätte mit zwei Vorführräumen übrigens.
Der Film war nedd schlecht, Kurioses aus der DDR-Geschichte, ein brillianter Uwe Steimle.

Aber der Mensch lebt nicht von der Kultur allein, es muss auch mal ein Kaffee sein.

Ich habe mir über einen Dekadenz-Versender ungemahlenen Edelespresso schicken lassen, dazu eine Kaffeemühle um das Gebräu in optimaler frischgemahlener Qualität genießen zu können.

Und Bio!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s