AntiStress!

Es war ein langes Geburtstagswochenende in Hessen und obwohl ich gar nicht Geburtstag hatte bekam ich auch etwas geschenkt:

Mein Bruder übergab mir ein paar zu klein gekaufte nagelneue Rieker-Antistress-Schuhe – eine Marke die mir zuvor gänzlich unbekannt war, zu Recht denke ich.

Aber fangen wir mal von vorne an:

Freitag reiste ich in Hessen ein, kämpfte mich nach Frankfurt-Rödelheim durch um an B.s XY-ten Geburtstag teil zu nehmen, es war eine rauschende Ballnacht von der ich allerdings nicht soo viel mitbekam.
Samstag tourte ich weiter in meinen Geburtsort, klatsche kurz beim 40. Geburtstag meiner EX-Schwägerin ab und zog nach dem Fußball noch ein wenig mit Kindergartenkumpel R. nebst Lebensabschnittsgefährtin um die Blöcke. Sonntag feierte ich dann mit meiner Nichte ihren 8. Geburtstag nach, gab ihr all meine Geld als Geschenk und lud sie in’s Grüne Meer ein, das ist so eine Art Riesenabenteuerspielplatz im Laubacher Wald, war schon toll, wohl auch weil ich meinen AntiStress-Schuhe noch nicht an hatte.
Ob der Schuhe wurde ich dann von meiner kroatischen Abendbegleitungsdame (sie wollte keinen Fußball gucken obwohl Kroatien spielte) angeranzt, die Treter seinen unsexy, seriorenmäßig, komisch und sonstewas.
Ok. je länger ich mir die Treter anschaue, desto skeptischer werde ich, bequem sind sie ja, die Füße fühlen sich so wohl, dass sie einschlafen.

Und tatsächlich, ich habe mit diesem unsexy Fußwerk keine Damenbekanntschaften auf der Heimfahrt im ICE gemacht.

Aber bequem sind se.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s