Haase Solo!

In Pankow, also ich meine  nicht den Großbezirk Pankow der auch Prenzlberg und Weissensee sein Eigen nennt, in Pankow, also im alten Pankow, das Pankow wo, wie mein Freund Adenauer immer sagte, die Herren aus Pankow wohnten, ja dieses Pankow wo noch die Flieger nach Tegel rüberdonnern…
Mist, jetzt hab ich vergessen was ich schreiben wollte.

(Scheiss Wetter übrigens in Berlin im Moment)

Achso, jetzt fällt’s mir wieder ein: In Pankow ist nichts los, fast nichts:

Gestern war ich mit einer Sandra im Zimmer 16 in der Florastrasse. Eine kleine Location in den Räumlichkeiten einer ehemaligen Freibankmetzgerei. Ich war mal wieder der einzige Westdeutsche, altersmäßig war ich schätz ich im Schnitt. Circa 35 Ossis und ich hatten sich also versammelt, zumeist Pankower, ehemals Bürgerbewegte, die meisten wählen inzwischen nicht mehr die Grünen sondern die Linkspartei.
Aber eigentlich will ich ja hier keine soziologischen Studien betreiben sondern eine kleine Kulturkritik ins Netz stellen.

Der Sachse Christian Haase, Namensgeber von Haase & Band trat solo auf. Die Band macht deutschsprachige Rockmusik, solo war’s halt mehr Liedermacher. Nicht so 100% mein Ding, aber es wurden Erinnerungen an meine wilden 90er wach, Gundermann und Seilschaft, ja der Gerhard Gundermann, der musste Rockmusiker und Baggerfahrer im Braunkohletagebau gleichzeitig sein, er lebte doppelt und starb 1998 43jährig mit gelebten mehr als 80 Jahren. Und jener Christian Haase macht ähnliche Musik fährt aber nicht Bagger, ist auch zeitweise Sänger der alten Gundermannband Seilschaft.

So ist das im gottlosen Osten, gelebte Unsterblichkeit, Tamara Danz wird in ihrer Band Silly würdevoll durch Anna Loos vertreten und Gundermann durch Haase. Leser, denk jetzt nicht ich schreib das hier so hin weil’s zwei Beispiele gibt, die Liste läßt sich fortsetzen, so wurde der Karat-Sänger Herbert Dreilich postmortal durch gar seinen Sohn Claudius vertreten…
Jetzt werd ich ganz sentimental, die 90er, Ostrock tests the West in der Alten Kantine der Kulturbrauerei, Gerontus und ich, Westmen tests Eastwomen, alleine gingen wir selten nach Hause.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s