In den Seilen!

Für ein paar Tage aus dem Leben gerissen, bei bestem Spätsommerwetter!

Es begann am letzten Donnerstag: Beim Einatmen spürte ich etwas in den Bronchien…

Als Handbehinderter stand eh ein Arztbesuch an, also hab ich mich vorm Doktor gleich noch obenrum nackig gemacht und abhören lassen – Antibiotika sollten helfen.
Ich setzte mich dem schönsten Spätsommerwetter aus, Sonne kann heilen. Doch erstmal ging’s bergab, ganz weit runter bis Montag – Fieber, Husten, Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen. Dann hasse ich das Leben, nichts geht mehr, nichts macht Spass – Literatur, Essen, Trinken und Arbeiten gehen geht auch nicht; nur rumliegen, fern sehen und inhalieren.
Natürlich (bisher war es zum Glück immer so) ist das Tal der Tränen dann irgendwann überwunden. Es geht zwar noch nicht gut, aber es geht – aufwärts!
Dieser Vorgang muss unterstützt werden:

Gutes Essen, genau, ich bin ja eine Personalunion mit einem begabten Koch, die Geschmackssinne sind zwar durch die Krankheit ein wenig taub, ich würze einfach stärker.
Alkohol ist tabu, die Antibiotika, aber ich habe noch ein paar Codein-Tabletten in der Hausapotheke gefunden, die tun gut, nicht nur dem Husten.
Das Geld vom Job ist auch schon auf dem Konto, also was Schönes kaufen. Was? Der iMac wird für eine paar Euro zum Löwen gemacht, der Löwe braucht eine magische Maus und die wird im nahe gelegenen Einkaufszentrum erstanden, in diese Richtung zur nächsten Apotheke musste ich eh.

Schön, es geht bald wieder, aber ich stehe noch nicht ganz, hänge immer noch ein wenig in Seilen, fiebere besonders Abends noch ganz schön rum, aber es wird…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s